kija@school

kija@school - Workshops an Schulen

kija@school bietet Workshops für Schulklassen zum Thema Kinderrechte an. Dabei setzten sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren Rechten und deren Bedeutung im Spannungsfeld zwischen Rechten und Pflichten auseinander und lernen die kija als ihre Interessensvertretung und Anlaufstelle kennen. Die Methoden werden an das Alter der Kinder und an die Schultype angepasst. Immer stehen jedoch die Fragen und Interessen der Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. Unsere geschulten kija-BotschafterInnen kommen gerne in Ihre Klasse und gestalten eine Unterrichtsstunde. Informationen zu den Workshops in den Volksschulen und der Sekundarstufe 1 finden Sie als Download. Auf Anfrage besuchen wir auch alle anderen Schulstufen oder Schultypen.

Workshop-Dauer: Je nach Absprache 1 bis 2 Unterrichtseinheiten
Leitung: kija - Botschafter oder Botschafterinnen
Kosten: Für Schulklassen sind die Workshops kostenlos
Information und Anmeldung: 05522/84900 oder kija(at)vorarlberg.at

Workshop Volksschule
Workshop Sekundarstufe 1 
Buchstabensalat „Was Kinder brauchen“ zum Workshop für die Sekundarstufe 1
Kinderrechtevermittlung an Volkschulen


kija@school – Unterstützung für Lehrpersonen und Schulen

Egal wie groß Ihr Vorhaben ist, es ist ein wichtiger Beitrag für die Ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen! Und deshalb stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat an der Seite. Auf dieser Seite finden Sie einige Anregungen und Hilfe für Ihre Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Ein Kinderrechtekoffer mit Materialien kann in der kija ausgeliehen werden (bitte um Vorreservierung). Persönliche Beratung erhalten sie unter der Nummer 05522/84900 oder kija(at)vorarlberg.at.

Unterrichtmaterial Volksschule 
Unterrichtmaterial Sekundarstufe
Quiz - Recht auf Bildung 
Kurzfassung der Kinderrechtskonvention – Unterlage zum Quiz 
Öffentlichkeitsarbeit mit Kindern
Linkliste


Kinderrechtevermittlung - wie kann sie gelingen?

Kinderrechte sind RECHTE auf die Kinder und Jugendliche einen Anspruch haben und die wir ihnen nicht vorenthalten dürfen. Sie sind aber kein Freibrief für Kinder das zu tun, worauf sie gerade Lust haben.

Der erste Schritt ist Kinder und Jugendliche über ihre Rechte zu Informieren. Kinderrechtevermittlung ist aber mehr als kognitive Wissensvermittlung.

Kinderrechtevermittlung kann dann wirksam sein, wenn sie vom Bemühen getragen ist, den Kindern im Rahmen des schulischen Alltags die Möglichkeit zur Umsetzung ihrer Rechte zu bieten. Die Erfahrung zeigt: Kinder, die nicht um ihre Rechte kämpfen müssen, sind eher bereit, die Grenzen der eigenen Rechte zu akzeptieren.

In diesem Sinne ermutigen wir alle Personen, die im schulischen Kontext arbeiten, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten Schritte zur Umsetzung der Rechte von Kindern und Jugendlichen zu setzten.

„Der Weg entsteht beim Gehen“
(Antonio Machado)

Deine Rechte U18